Seminarteilnehmer schreiben bei Fortbildung mit.

Von Vorteil ist es, wenn in den Seminar-Unterlagen die wichtigsten Themen kurz zusammengefasst wurden und diese Unterlagen an einem festen Platz aufbewahrt werden, sodass man immer wieder nachlesen kann.

Maßgeschneiderte Vorlagen und Hilfe

Leserfragen: Wer unterstützt uns mit Arbeitsplatzbeschreibungen und Seminaren?

Immer wieder melden sich Hausmeisterinnen und Hausmeister, aber auch Verwaltungsangestellte von Gemeinden und Städten sowie Gebäudeverantwortliche bei unserer Redaktion mit der Frage, ob wir auch maßgeschneiderte Informationsunterlagen und Seminare für ihre Kommune anbieten. Das können wir bejahen.

 

Eine Leserin schrieb uns vor ein paar Monaten zum Beispiel:
“Vor zwei Monaten habe ich die Aufgaben ‚Hausmeister-Verantwortung und Gebäudemanagement‘ übernommen. Als gelernte Verwaltungsangestellte habe ich bisher die Vermietungen von Räumen und Anlagen (Mehrzweckhalle, Veranstaltungsraum im Gemeindehaus, Theater-Kleinbühne in der Bücherei, sowie von Spiel- und Sportplätzen) an Vereine, Firmen und Einzelpersonen bearbeitet.
Mit den Hausmeistern (insgesamt sieben) komme ich gut aus. Aber ich merke auch, dass sowohl von der Verwaltung als auch von den Hausmeistern mehr erwartet wird als ‚weiter so‘. Von mir werden Eingriffe und Vorgaben erwartet. Diese Erwartungen habe ich auch selber für meine Arbeit!
Nach umfangreicheren Recherchen bin ich auf Ihrer Internetseite www.hausmeister-Infos.de  gelandet. Nun würde ich gerne gemeinsam mit unsren Hausmeistern und vielleicht zusätzlich noch mit einem Kollegen vom Bauamt einen Plan für Schulungen zum Thema ‚Hausmeister-Wissen, Gebäude-Management‘ umsetzen. Die Hausmeister wollen künftig klare Verhältnisse für Arbeitszeiten und Aufgaben, also eine Arbeitsplatzbeschreibung. Und ganz wichtig sind den Hausmeistern Vertretungsregelungen.

Kann ich von Ihnen hierfür eine Vorlage erhalten?“

 

Hausmeister-Infos.de antwortet:

Solche Vorlagen erstellen wir häufig, und sehr gerne werden wir auch für Sie und Ihre Kollegen tätig. Die Abläufe hierfür sind wie folgt:

  1. Wir brauchen zunächst einige Infos von Ihnen: Kurz-Info zu den betreuten Objekten
  2. Kurz-Info zu den Personal-Verhältnissen – Anstellung nach Hausmeister-Tarif mit Arbeitszeiten + Bereitschaftszeiten oder Anstellung nach 39-Wochen-Stunde
  3. Wie werden Nacht-, Feiertags- und Sonntags-Arbeitszeiten / Bereitschaftszeiten in Ihrer Kommune geregelt?
  4. Anwesenheitspflichten bei Trainingszeiten, Regel-Veranstaltungen und Sonderveranstaltungen, Grundlagen des Mietvertrags / der Nutzungsbedingungen bei Vereins- und Privat-Veranstaltungen, Sonderveranstaltungen wie Feste und Einmal-Ereignisse

Sobald Sie uns diese Informationen – gerne in Stichpunkten – zukommen lassen, können wir Ihnen den maßgeschneiderten Personal-Bedarf, Einsatzpläne und Aufgabenverteilung, Arbeitszeiten-Planung etc. aufstellen. Mitarbeiter-Mitwirkung, Schulungen und Plan-Korrekturen können wir gerne gemeinsam aufstellen und dann Schritt für Schritt umsetzen. Wir freuen uns auf Ihre Mail!

 

Das gilt natürlich für alle Kommunen:
Wenn Sie Unterstützung bei den genannten Themen gebrauchen können, kontaktieren Sie uns gern unter
info@vums.de.
Darüber hinaus bieten wir Online-Seminare, Präsenz-Seminare an bestimmten Orten und auch Inhouse-Seminare für eine Kommune an und bereiten dafür auch die Themen vor, die Sie besonders interessieren.


Weitere Themen


Anzeige  

Der Hausmeister-Assistent „to go“

Eigentlich ist er ein Praktiker, doch die Theorie gehört zu seinem Alltag: Wichtige Dokumente wie beispielsweise Schadensmeldungen, Hausordnungen oder Gebäudeprotokolle sollte der Hausmeister jederzeit griffbereit haben. Der USB-Stick der...

mehr lesen

Kindergarten-Kinder sitzen nebeneinander in einer Stuhlreihe und lachen und unterhalten sich Anzeige  

Hier ist Hygiene besonders wichtig

Beim Spielen und Toben verteilen sich Viren, Bakterien, Schokoladenreste und Schmutz aller Art hervorragend. Besonders angesichts der immer noch laufenden Pandemie bei nachlassenden Schutzmaßnahmen muss hier daher vorbeugend und...

mehr lesen

 

Achtung, Arbeitssicherheit!

Arbeitsbühne, Leiter und Transportwagen sowie diverse Schneidgeräte sind unentbehrliche Helfer im Hausmeisteralltag. Doch passen Sie bei Tätigkeiten mit solchen Hilfsmitteln gut auf sich auf! Der heutige Beitrag dreht sich...

mehr lesen

Anzeige  

Hausmeister-Einweisung – wer macht’s?

Der Hausmeister, das „Mädchen für alles“, heißt es so schön. Das ist aber nicht richtig. Der Hausmeister oder die Hausmeisterin ist für die Aufgaben zuständig, die ihm/ihr übertragen wurden....

mehr lesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren