Sicherheitszeichen: Blicken Sie durch im Schilderwald?

Sie warnen, verbieten, leiten oder weisen den Weg: Sicherheitszeichen. Gerade in öffentlichen Gebäuden begegnen uns zahlreiche Hinweisschilder. Der Hausmeister muss sie natürlich alle kennen und richtig einsetzen.

Wo ist der Notausgang? Das entsprechende Rettungszeichen in der Gemeindehalle werden die meisten Besucher auf Anhieb deuten. Doch der Hausmeister ist im Alltag mit unzähligen anderen Piktogrammen konfrontiert. In Deutschland ist die Sicherheitskennzeichnung in den Berufsgenossenschaftlichen Vorschriften geregelt. Die neuen Symbole nach der Norm DIN EN ISO 7010 sind international und europäisch abgestimmt und wurden zum 27. Februar 2013 in der Technischen Regel für Arbeitsstätten ASR A1.3 übernommen.

 

Die Sicherheitskennzeichen sind folgenden Gruppen zugeordnet:

  • Gebotszeichen
    Als Gebotszeichen werden Sicherheitszeichen bezeichnet, die auf ein Gebot hinweisen. Die Piktogramme sind weiß und befinden sich auf einem runden Schild mit blauem Hintergrund und weißem Rand.
  • Rettungszeichen
    Die Piktogramme der Rettungszeichen weisen auf Einrichtungen, Geräte oder Rettungswege hin, die für die Rettung von Personen von Wichtigkeit sind. Diese weißen Piktogramme werden auf quadratische bzw. rechteckige Schilder mit grünem Hintergrund und weißem Rand gesetzt.
  • Brandschutzzeichen
    Brandschutzzeichen dienen zur Kenntlichmachung von Brandschutzvorrichtungen und sind weiß umrandete, quadratische, rote Schilder.
  • Warnzeichen
    Die Piktogramme der Warnzeichen dienen der Kennzeichnung von Hindernissen und Gefahrenstellen, an denen Gefährdung zum Beispiel Anstoß-, Quetsch-, Sturz- oder Stolpergefahr oder die Gefahr des Fallens von Lasten besteht. Diese schwarzen Piktogramme werden auf dreieckige Schilder mit gelbem Hintergrund und schwarzem Rand gesetzt.
  • Verbotszeichen
    Die Verbotszeichen sind weitere Sicherheitskennzeichen und weisen auf Verbote hin. Die Piktogramme werden in schwarzer Farbe auf weiße, runde, rot umrandete Schilder gesetzt und in der Mitte rot durchgestrichen.

 

Das Hausmeister-Handbuch ein praktisches Nachschlagewerk

Eine Liste sämtlicher Piktogramme finden Sie im Hausmeister-Handbuch 2020-2022 auf den Seiten 79 bis 82.
Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, wenden Sie sich gerne per Mail (info@vums.de) an uns. Das Team der Hausmeister-Infos hilft Ihnen gerne weiter.

 


Weitere Themen


 

KfW fördert jetzt auch beim Einbruchschutz

Die Einbruchszahlen in Deutschland sind alarmierend: Alle vier Minuten wird eingebrochen. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert jetzt auch bauliche Maßnahmen zum Einbruchschutz.

mehr lesen

 

Das Hausmeister-Praktikum – So gelingt die Mischung aus Theorie und Praxis

Für junge Leute ist ein Praktikum die perfekte Möglichkeit, ein paar Tage oder Wochen in den Berufsalltag hinein zu schnuppern.
Für den Betrieb bedeutet der Praktikant zugegebenermaßen etwas Arbeit....

mehr lesen

 

Empfehlungen für die Reinigung öffentlicher Gebäude und Bildungsstätten

Da gerade in öffentlichen Gebäuden sehr viele verschiedene Reinigungsarbeiten anfallen und diese dann zusätzlich noch sehr vielfältig sind, erleichtert sich ein Hausmeister seine Pflichten am besten dadurch, dass er...

mehr lesen

 

Bloß kein Ärger mit den Fundsachen!

Das kommt in den besten Schulen vor: Ein neunjähriger Junge hat seinen Anorak im Klassenzimmer liegen gelassen. Er beteuert hoch und heilig, dass in der Anoraktasche sein Schlüsselbund mit...

mehr lesen


27. Oktober 2020


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren