Sicherheitszeichen: Blicken Sie durch im Schilderwald?

Sie warnen, verbieten, leiten oder weisen den Weg: Sicherheitszeichen. Gerade in öffentlichen Gebäuden begegnen uns zahlreiche Hinweisschilder. Der Hausmeister muss sie natürlich alle kennen und richtig einsetzen.

Wo ist der Notausgang? Das entsprechende Rettungszeichen in der Gemeindehalle werden die meisten Besucher auf Anhieb deuten. Doch der Hausmeister ist im Alltag mit unzähligen anderen Piktogrammen konfrontiert. In Deutschland ist die Sicherheitskennzeichnung in den Berufsgenossenschaftlichen Vorschriften geregelt. Die neuen Symbole nach der Norm DIN EN ISO 7010 sind international und europäisch abgestimmt und wurden zum 27. Februar 2013 in der Technischen Regel für Arbeitsstätten ASR A1.3 übernommen.

 

Die Sicherheitskennzeichen sind folgenden Gruppen zugeordnet:

  • Gebotszeichen
    Als Gebotszeichen werden Sicherheitszeichen bezeichnet, die auf ein Gebot hinweisen. Die Piktogramme sind weiß und befinden sich auf einem runden Schild mit blauem Hintergrund und weißem Rand.
  • Rettungszeichen
    Die Piktogramme der Rettungszeichen weisen auf Einrichtungen, Geräte oder Rettungswege hin, die für die Rettung von Personen von Wichtigkeit sind. Diese weißen Piktogramme werden auf quadratische bzw. rechteckige Schilder mit grünem Hintergrund und weißem Rand gesetzt.
  • Brandschutzzeichen
    Brandschutzzeichen dienen zur Kenntlichmachung von Brandschutzvorrichtungen und sind weiß umrandete, quadratische, rote Schilder.
  • Warnzeichen
    Die Piktogramme der Warnzeichen dienen der Kennzeichnung von Hindernissen und Gefahrenstellen, an denen Gefährdung zum Beispiel Anstoß-, Quetsch-, Sturz- oder Stolpergefahr oder die Gefahr des Fallens von Lasten besteht. Diese schwarzen Piktogramme werden auf dreieckige Schilder mit gelbem Hintergrund und schwarzem Rand gesetzt.
  • Verbotszeichen
    Die Verbotszeichen sind weitere Sicherheitskennzeichen und weisen auf Verbote hin. Die Piktogramme werden in schwarzer Farbe auf weiße, runde, rot umrandete Schilder gesetzt und in der Mitte rot durchgestrichen.

 

Das Hausmeister-Handbuch ein praktisches Nachschlagewerk

Eine Liste sämtlicher Piktogramme finden Sie im Hausmeister-Handbuch 2020-2022 auf den Seiten 79 bis 82.
Sollten Sie darüber hinaus Fragen haben, wenden Sie sich gerne per Mail (info@vums.de) an uns. Das Team der Hausmeister-Infos hilft Ihnen gerne weiter.

 


Weitere Themen


 

Eins nach dem anderen!

Manchmal bräuchte man zehn Hände – der Hausmeister ist eben oft an vielen Stellen gleichzeitig gefragt. Wie meistern Sie stressige Tage?

mehr lesen

Anzeige  

Ob Herbstlaub oder Fallobst – im Nu sind Garten und Grünanlage aufgeräumt

Pünktlich zum Laubfall im Herbst gibt es eine Produktinnovation, die es dem Laub geplagten Gartenbesitzer oder Servicebetrieb ermöglicht, schnell, effektiv und vor allem ergonomisch das zusammengefegte Laub aufzunehmen und...

mehr lesen

 

Computer – des Hausmeisters zweites Gehirn?

PC-unterstütztes Arbeiten ist hilfreich, solange alles funktioniert. Doch manchmal wird die Technik auch zum Hindernis am Arbeitsplatz, insbesondere dann, wenn überlange Zugriffszeiten zu den Speicherdaten die zügige Aufgabenerfüllung erschweren.

mehr lesen

Graffiti - das Bild zeigt eine Wand, die von einem Gebäude oder einer Unterführung stammen könnte, die Wände sind auf jeden Fall total farbig bemalt. In diesem Beitrag geht es um das Thema "Kunst ja - Schmierereien nein! Ein Thema das viele Kommunen beschäftigt.  

Kunst ja – Schmierereien nein!

Seit die Hundertwasser-Gebäude in Wien zu den Touristenmagneten zählen, entdecken immer mehr Marketingverantwortliche die positive Anziehungskraft von Farbe an Gebäuden und Mauern in ihrer Stadt. Der frühere Stuttgarter Oberbürgermeister...

mehr lesen


27. Oktober 2020


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren