Machen Sie sich und anderen Luft!

Moderne Raumlüftungsanlagen in öffentlichen Gebäuden erhöhen die LebensqualitätMit jedem Atemzug verbrauchen wir Sauerstoff. Kein Wunder, dass die frische Luft vor allem in öffentlichen Gebäuden, wo sich viele Menschen gleichzeitig aufhalten, schnell verbraucht ist. Und das kann sogar gefährliche Folgen haben.

Früher musste man in Klassenzimmern oder Veranstaltungsräumen regelmäßig die Fenster öffnen, um frische Luft einströmen zu lassen. Heute kann die Raumlüftung über moderne Technik geregelt  werden.

Eine effiziente Raumlüftung muss folgende Kriterien erfüllen:

1. Lüftung ja – Straßenlärm nein. Das Lüften darf das Geschehen im Raum nicht negativ beeinträchtigen.
2. Die Wärmerückgewinnung muss ebenso gesichert sein wie
3. die Frostschutzsicherung.
4. Eine individuelle, programmierbare Lüftung unter Berücksichtigung der Raumbelegung muss möglich sein.

Was besagen diese vier Punkte? Die Technik besiegt klar das traditionelle Fensteröffnen. Ist das in der Praxis wirklich so? Ob bei der Lüftung von Büroräumen Klassenzimmern, Kindertagesstätten, Wohnheimen, Aufenthaltsräumen sowie Sanitär- und Duschräumen eine technisch unterstützte Lüftung sinnvoll ist, hängt von folgenden Faktoren ab:

1. Geräuschpegel

In Büroräumen, wo viel telefoniert wird und daher Begleitgeräusche stören,wäre es sehr mühsam, bei geöffnetem Fenster zu arbeiten. Der Straßenlärm zerrt an den Nerven der Mitarbeiter
und kann sogar Gesundheitsschäden bis zum Burnout zur Folge haben. Ein Krankheitsfall weniger, und die Investition in eine Lüftungstechnik hat sich schon gelohnt.

 

2. Sicherheitsanforderungen

Geöffnete Fenster und Türen können viele Nachteile haben. Die sich nach innen öffnende Fenster oder Flügeltüren nehmen wertvollen Platz im Raum weg und können sogar  eine Gefahr darstellen. Nicht selten stoßen sich Kinder oder Bewohner von Senioren- und Behinderteneinrichtungen an ihnen.

3. Nutzungsarten

Eine moderne Lüftungsanlage kann je nach Nutzungsart des Raumes reguliert werden. So gibt es neben dem „Raumbetrieb“ auch einen Feuchteschutz bei Urlaub und je nach Witterung eine entsprechende Intensität der Lüftung. Bei Menschenansammlungen während Großveranstaltungen oder bei hohen Temperaturen im Sommer besteht die Möglichkeit einer Intensivlüftung. Die Technik übernimmt das Denken und reagiert schon, bevor die stehende Raumluft belastend auf die Menschen wirkt.

4. Kosten

Eine stets frische Raumluft, die perfektauf die Raumnutzung abgestimmten Temperaturen und eine jederzeit flexibel steuerbare Technik erhöhen den Raumkomfort und sind unter dem Strich auch eine  günstigere Lösung als das Lüften „von Hand“.Schließlich reguliert heute keiner mehr seinen Kühlschrank durch manuelle Ein- und Ausschalt-Taste.

Raumluft quer

Auf dem neuesten Stand der Technik

Die Technik im  Bereich von Lüftungsanlagen hat in den vergangenen Jahren gewaltige Fortschritte gemacht. Immer kleiner, leiser, leistungsfähiger und kostengünstiger werden die Geräte. Argumente gegen eine  Lüftungsanlage, die noch vor fünf Jahren ins Feld geführt wurden, haben heute meist keine Gültigkeit mehr. Auch die Montagetechnik hat sich deutlich verbessert.Kleinere, leichtere,  vibrationsarme Geräte können einfacher, schneller und letztlich auch kostengünstiger montiert werden. Und was noch ganz wesentlich ist: Vor fünf Jahren musste fachkundiges Montagepersonal noch mit  der Lupe gesucht werden. Heute haben sich etliche Fachbetriebe auf die Installation und Wartung von moderner Lüftungstechnik spezialisiert. Die Raumlüftung, Raumheizung und Raumkühlung durch ein  Gebäudesystem hat Zukunft. Da sind auch Systeme mit Erdverrohrungen zunehmend wirtschaftlich.


Weitere Themen


 

Wenn der Rücken schmerzt…

Wer mehrere Stunden lang am Schreibtisch sitzt oder schwere Körperarbeit verrichtet, kennt das: Am Abend schmerzt der Rücken.
Liegt es an der falschen Arbeitsposition oder gar am Stuhl? Womöglich...

mehr lesen

 

Kompetent und schick

Tragen Sie bei der Arbeit einen Blaumann oder die grüne Gärtnerhose? Oder etwas ganz anderes? Für den Hausmeister, der sich täglich als Allrounder beweist, ist die Farbe seiner Arbeitskleidung...

mehr lesen

 

Regelmäßig lüften, bitte!

Dass Innenräume zur Vermeidung von Schimmelpilz regelmäßig gelüftet werden müssen, ist bekannt. Unterschiedliche Nutzer haben sich allerdings unterschiedliche Lüftungsgewohnheiten angewöhnt. Welche Lüftungsart ist zu empfehlen?

mehr lesen

 

Dicke Luft? Nein, danke!

In Räumen, in den Menschen wohnen, schlafen, arbeiten oder sich in ihrer Freizeit treffen, braucht es Sauerstoff. Fenster auf, frische Luft rein, ist eine Lösung. Vielleicht verfügt das Gebäude...

mehr lesen


3. Oktober 2013


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren