Wenn der Rücken schmerzt…

Wer mehrere Stunden lang am Schreibtisch sitzt oder schwere Körperarbeit verrichtet, kennt das: Am Abend schmerzt der Rücken.
Liegt es an der falschen Arbeitsposition oder gar am Stuhl? Womöglich an beidem. Doch dagegen kann etwas getan werden.

Die Berufsgenossenschaften geben „Bewegungs-Tipps, damit Ihr Rücken sich erholt“ – klar, die Berufsge­nossenschaften bezahlen auch einen Teil der materiellen Zeche, wenn „Schaffende“ vorzeitig schlapp machen oder aufwändige Rehabilitationsmaßnahmen zur Wie­derherstellung der körperlichen Gesundheit notwendig werden. Und eines ist klar: „Reparaturen“ am menschlichen Körper wegen mangelhaftem Sitzverhalten sind teuer.

Aber was kann als Vorsorge geleistet werden?

Das Fünf-Punkte-Programm empfiehlt, fünf Mal täglich folgende Übungen aus der Sitzposition heraus zu machen:

  • Mit den Handflächen auf den Boden greifen. Beim Beugen ausatmen, beim Hochgehen einatmen.
  • Abwechselnd nach links und nach rechts – möglichst mit beiden Händen – an die Mittelkonsole der Rückenlehne greifen.
  • Entspannt zurücklehnen und die Hände hinter dem Kopf verschränken.
  • Die richtige Sitzhöhe sorgt für entspannte Körperhaltung – Schultern hochziehen und fünf Atemzüge lang die Spannung halten.
  • Grundsätzlich einen hochwertigen Bürostuhl auswählen.

Weitere Themen


 

Dicke Luft? Nein, danke!

In Räumen, in den Menschen wohnen, schlafen, arbeiten oder sich in ihrer Freizeit treffen, braucht es Sauerstoff. Fenster auf, frische Luft rein, ist eine Lösung. Vielleicht verfügt das Gebäude...

mehr lesen

 

Wichtige Tipps für den Arbeitsplatz zu Hause

Wie das richtige Licht dabei hilft, auch im eigenen Heim motiviert, konzentriert und produktiv zu arbeiten: Die aktuelle Situation stellt die Arbeitswelt vor neue, ungewohnte Herausforderungen und verlangt enormes...

mehr lesen

 

Machen Sie sich und anderen Luft!

Moderne Raumlüftungsanlagen in öffentlichen Gebäuden erhöhen die LebensqualitätMit jedem Atemzug verbrauchen wir Sauerstoff. Kein Wunder, dass die frische Luft vor allem in öffentlichen Gebäuden, wo sich viele Menschen gleichzeitig...

mehr lesen

 

Hausmeister sind Imageträger

Wenn in einem Gebäude der öffentlichen Verwaltung, in einer Schule oder im Rathaus etwas nicht stimmt, macht sich das oft in Äußerlichkeiten bemerkbar. Die Schulräume sind zu kalt, die...

mehr lesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren