Mülltonne mit Grünschnitt

Glühende Asche gehört in keine Mülltonne, auch mit Bioabfällen oder Grünschnitt darf sie nicht entsorgt werden.

24. Januar 2024

Brandgefährlich

Bitte keine Asche im Grüngut entsorgen

Immer wieder wird noch glühende Asche in Kompost und in Mülltonnen mit Grünschnitt und Gartenabfällen geworfen. Dies kann zuweilen schwerwiegende Folgen haben, wenn niemand vor Ort ist und einen beginnenden Brand verhindern kann.

 

Wie wichtig die richtige Entsorgung und Trennung von Abfällen ist, zeigte sich am vergangenen Samstag auf dem Recyclingzentrum Donaueschingen im Schwarzwald-Baar-Kreis. Dort kam es nachts zu starker Rauchentwicklung, ausgelöst durch mit Grüngut angelieferte Asche. Die Sache ging gut aus, ein entstehender Brand konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Doch daran lässt sich die Sorglosigkeit einzelner im Umgang mit den Grüngutabfällen erkennen.

Durch unsachgemäße Entsorgungen, wie in diesem Fall Asche, kann es zu Entzündungen auf den Entsorgungsanlagen oder auch von Müllbehältern kommen. Asche gehört weder ins Grüngut noch in den Biomüll. Daher bittet das Amt für Abfallwirtschaft die Bürgerinnen und Bürger darauf zu achten, Asche immer über den Restmüll zu entsorgen.
Generell wird empfohlen, Asche zunächst mindestens 3 Tage erkalten zu lassen, bevor sie in den Müllbehälter eingefüllt wird. Hierzu eignen sich spezielle Metallbehälter zum Sammeln von Asche.

 

Feuerwehr löscht Grünschnitt-Brand.

Die Feuerwehr Donaueschingen löscht einen Brand auf dem Recyclinghof in Donaueschingen.

 


Weitere Themen


 

Wenn es brennt …

… dann gilt es für den Hausmeister, einen kühlen Kopf zu bewahren.
Was er tun kann, um einen größeren Schaden zu vermeiden und Personen zu schützen, ohne sich dabei...

mehr lesen

 

Suchen Sie den Dialog

Wir wissen, Kommunikation ist alles! Auch wenn Hausmeister eigenständig arbeitende Menschen sind, haben sie Abstimmungsbedarf mit Vorgesetzten, Kollegen und Nutzern öffentlicher Einrichtungen, besonders da sich immer mal wieder gesetzliche...

mehr lesen

Ein Einbrecher versucht eine Tür aufzuhebeln.  

Vorsicht, Einbruch!

Alle wissen es und es kann alle treffen. Dabei bedeuten Einbrüche oft nur eine geringe Beute für die Diebe, während die Geschädigten mit dem Schock umgehen lernen müssen und...

mehr lesen

 

Gebäude und Aufgaben in Gruppen einteilen

Unsere Liste liefert jetzt einen aussagefähigen Überblick der Gebäude nach Ort / Teilort und Funktion. Die Datentechnik macht es möglich, dass unsere Liste (zum Beispiel im EXCEL-Datei-Format) eine...

mehr lesen




1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Der Blick von außen

Ist das Anlagen- und Gebäudemanagement in Ihrer Kommune gut organisiert? Werden auch alle Sicherheitsauflagen und Pflichten erfüllt? In manchen Gemeinden streiten sich die Geister. Wenn die Frage diskutiert wird,...

mehr lesen

17 Jahre „Abfallratgeber Bayern“

Der „Abfallratgeber Bayern“ (ARBA) ist ein Online-Informationssystem (www.abfallratgeber-bayern.de) des bayerischen Staatsministeriums für Umwelt- und Verbraucherschutz und des bayerischen Landesamtes für Umwelt. Der ARBA wurde Ende der 90er Jahre entwickelt...

mehr lesen

Anzeige

Sicherheit geht vor!

Die Aufgaben des kommunalen Bauhofs sind vielfältig. Facharbeiter sollten daher nicht nur ausgezeichnete Praktiker sein, sondern auch die Theorie gut kennen. Deshalb bieten wir eine Grundunterweisung für Facharbeiter im...

mehr lesen