Der Blick von außen

Ist das Anlagen- und Gebäudemanagement in Ihrer Kommune gut organisiert? Werden auch alle Sicherheitsauflagen und Pflichten erfüllt? In manchen Gemeinden streiten sich die Geister. Wenn die Frage diskutiert wird, ob der „Blick von außen“ gewünscht wird, dann müssen fast zwangsläufig ein paar Dinge geklärt werden.

Zwei wichtige Fragen dabei sind:

1. Wer soll den Blick von außen vornehmen?
2. Was kostet eine Fremdbetrachtung?

 

Optimal ist jede Fremdbetrachtung dann, wenn die bisherigen Arbeitsorganisationen in ihren wesentlichen Inhalten bestätigt werden. Dann kann die Fremdbetrachtung dazu benutzt werden, um einzelne Punkte der Betriebsorganisation zu stabilisieren und gegebenenfalls im Einzelnen zu hinterfragen und zu optimieren. Oft sind aber auch Jahrzehnte nach einer Gemeinde- und Gebietsreform die Organisationsanpassungen von ‚Außenstellen‘ noch nicht abgeschlossen. Und das hat Gründe:

1.  In jedem Teilort und in jeder öffentlichen Anlage sind unterschiedliche Schwerpunkte und eingefahrene Abwicklungsmuster bei Vereins- oder kirchlichen Veranstaltungen

2. Das Personalkonzept hat sich in vielen Jahren bewährt, und es ist fraglich, ob Neuorganisationen Verbesserungen bringen würden.

3. Personalveränderungen konzentrieren sich auf die jeweiligen Stellenbesetzungen. Die unterschiedlichen Anforderungen an das spezielle Gebäude- und Anlagenpersonal lassen es ratsam erscheinen, dass neues Personal zunächst die wichtigsten Funktionsabläufe kennen und beherrschen lernt. Damit wird die bisherige Praxis erfolgreich weitergeführt.

4. Das Gebäude- und Anlagenpersonal hat eine große Breite an Aufgaben und Erfahrungen, und im Quervergleich ist das Personal in den unterschiedlichen kommunalen Einrichtungen nur sehr begrenzt austauschbar. Unterschiedliche Einrichtungen, Aufgaben, Technik und Betriebssysteme müssen vor Ort beherrscht werden und sind nur teilweise durch Fernsteuerungen betriebsfähig.

5. Das individuell verfügbare Personal ist als Fachpersonal nicht austauschbar! Die Bereitschaft zur Übernahme neuer Kommunikations- und Steuerungstechniken ist unterschiedlich ausgeprägt und kann zum Problem werden, wenn zu stark auf Veränderungen gedrängt wird.

 

Fazit

Der Blick von außen ist folglich nicht immer ein Muster mit Wert. Und wer will schon ein Muster ohne Wert teuer einkaufen? Aber wenn die Sorgfalt im Detail gesucht wird, wenn einzelne Probleme gelöst werden müssen, dann kann der Blick von außen eine wichtige Unterstützung werden. Insbesondere dann, wenn die eingekaufte Beratung

  1. auf Erfahrungen zurückgreifen kann
  2. die Beratung auf die Punkte der Problemstellungen konzentriert werden
  3. die Kostenangebote präzise genannt sind.

Das Team der „Hausmeister-Infos“ stellt die Kostentarife für Beratungsleistungen transparent dar.

Schließlich soll wie in anderen Geschäftsfeldern auch, eine Beratung überschaubar und in den Kosten begrenzt eingekauft werden können.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage unter


Weitere Themen


 

Brandstiftung macht es wieder einmal deutlich: Mülltonnen gehören nicht an die Hauswand

Stuttgart – Es war eine dumme Brandstiftung mit schwerwiegenden Folgen. Unbekannte zündeten am ersten Wochenende im Januar 2018 in der Albert-Schweitzer-Werkrealschule in Freiburg einige Mülltonnen an.

mehr lesen

 

Team-Kompetenz – Wissen Sie Bescheid?

Die technische Kompetenz ist das Eine, doch im Hausmeister-Alltag sind auch kommunikative Fähigkeiten und gute Drähte zu anderen Menschen gefragt. Schließlich haben Sie täglich mit Kollegen und Bürgern zu...

mehr lesen

 

Bürokratie ˗˗ nein danke!?

Eigentlich ist die Praxis an der Tagesordnung, doch zum Hausmeisteralltag gehört auch ein gewisses Maß an Theorie: Die Ausfertigung von regelmäßigen Besprechungsprotokollen bleibt dem besten Praktiker nicht erspart. Selbstbeschäftigung?...

mehr lesen

 

Arbeitszeiten – Das Tarifrecht für Hausmeister

Wenn das Schuljahr vorüber ist, ist die Arbeit für Schulhausmeister noch lange nicht beendet! Ein Grund, sich einmal Gedanken darüber zu machen, wie es mit den Arbeitszeiten und dem...

mehr lesen


3. April 2020


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Von wegen Langeweile!

Langeweile? Das kennen Sie als Hausmeister bestimmt nicht!
Die Liste Ihrer täglichen Aufgaben ist lang, und obendrauf kommen meist noch spontane Einsätze wie Repaturarbeiten, die nicht aufgeschoben werden können.

In...

mehr lesen