Der Blick von außen

Ist das Anlagen- und Gebäudemanagement in Ihrer Kommune gut organisiert? Werden auch alle Sicherheitsauflagen und Pflichten erfüllt? In manchen Gemeinden streiten sich die Geister. Wenn die Frage diskutiert wird, ob der „Blick von außen“ gewünscht wird, dann müssen fast zwangsläufig ein paar Dinge geklärt werden.

Zwei wichtige Fragen dabei sind:

1. Wer soll den Blick von außen vornehmen?
2. Was kostet eine Fremdbetrachtung?

 

Optimal ist jede Fremdbetrachtung dann, wenn die bisherigen Arbeitsorganisationen in ihren wesentlichen Inhalten bestätigt werden. Dann kann die Fremdbetrachtung dazu benutzt werden, um einzelne Punkte der Betriebsorganisation zu stabilisieren und gegebenenfalls im Einzelnen zu hinterfragen und zu optimieren. Oft sind aber auch Jahrzehnte nach einer Gemeinde- und Gebietsreform die Organisationsanpassungen von ‚Außenstellen‘ noch nicht abgeschlossen. Und das hat Gründe:

1.  In jedem Teilort und in jeder öffentlichen Anlage sind unterschiedliche Schwerpunkte und eingefahrene Abwicklungsmuster bei Vereins- oder kirchlichen Veranstaltungen

2. Das Personalkonzept hat sich in vielen Jahren bewährt, und es ist fraglich, ob Neuorganisationen Verbesserungen bringen würden.

3. Personalveränderungen konzentrieren sich auf die jeweiligen Stellenbesetzungen. Die unterschiedlichen Anforderungen an das spezielle Gebäude- und Anlagenpersonal lassen es ratsam erscheinen, dass neues Personal zunächst die wichtigsten Funktionsabläufe kennen und beherrschen lernt. Damit wird die bisherige Praxis erfolgreich weitergeführt.

4. Das Gebäude- und Anlagenpersonal hat eine große Breite an Aufgaben und Erfahrungen, und im Quervergleich ist das Personal in den unterschiedlichen kommunalen Einrichtungen nur sehr begrenzt austauschbar. Unterschiedliche Einrichtungen, Aufgaben, Technik und Betriebssysteme müssen vor Ort beherrscht werden und sind nur teilweise durch Fernsteuerungen betriebsfähig.

5. Das individuell verfügbare Personal ist als Fachpersonal nicht austauschbar! Die Bereitschaft zur Übernahme neuer Kommunikations- und Steuerungstechniken ist unterschiedlich ausgeprägt und kann zum Problem werden, wenn zu stark auf Veränderungen gedrängt wird.

 

Fazit

Der Blick von außen ist folglich nicht immer ein Muster mit Wert. Und wer will schon ein Muster ohne Wert teuer einkaufen? Aber wenn die Sorgfalt im Detail gesucht wird, wenn einzelne Probleme gelöst werden müssen, dann kann der Blick von außen eine wichtige Unterstützung werden. Insbesondere dann, wenn die eingekaufte Beratung

  1. auf Erfahrungen zurückgreifen kann
  2. die Beratung auf die Punkte der Problemstellungen konzentriert werden
  3. die Kostenangebote präzise genannt sind.

Das Team der „Hausmeister-Infos“ stellt die Kostentarife für Beratungsleistungen transparent dar.

Schließlich soll wie in anderen Geschäftsfeldern auch, eine Beratung überschaubar und in den Kosten begrenzt eingekauft werden können.

 

Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage unter


Weitere Themen


 

Gute Frage: Schnaps und Co. im Jugendhaus?

Jede Woche einmal habe ich zwei Stunden Kontrolldienst (einschließlich kleiner Korrektur- und Instandhaltungsarbeiten) im Jugendhaus.

mehr lesen

 

Behalten Sie die Zähler im Blick!

Strom, Gas, Öl, Wasser – die Zähler in öffentlichen Gebäuden müssen regelmäßig abgelesen werden. Das ist in vielen Kommunen die Aufgabe des Hausmeisters.

mehr lesen

 

Arbeiten als Hausmeister – Zeit für einen Neustart?

Von Zeit zu Zeit sollten auch die Hausmeister-Dienste auf den Prüfstand gestellt und neu organisiert werden. Die Gründe für eine notwendige Neuorientierung in Ihrem Bereich kennen Sie selbst am...

mehr lesen

 

Arbeiten als Hausmeister – Allrounder gefragt

Der Hausmeister – ein Mann für alle Fälle. Er ist immer zur Stelle und regelt vieles, bevor andere erkennen, dass es etwas zu regeln und zu bearbeiten gibt.

Der Gemeindearbeiter...

mehr lesen


3. April 2020


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Hochbetrieb in der Halle

Die Klasse 6b der Realschule hat am Donnerstagnachmittag Sport, der Turnverein veranstaltet anschließend sein Kinderturnen, und die Frauen des DRK-Ortsvereins wollen an diesem Nachmittag die Halle für den anstehenden...

mehr lesen