Messen, Termine & Veranstaltungen

8. November 2023

Barrierefreiheit im Gebäude

Termin Details

  • Datum:
  • Terminkategorien:

Das folgende Seminar zum Thema „Barrierefreiheit im Gebäude“ hat folgende Schwerpunkte:

  • Einblicke in Richtlinien, Unfallverhütungsvorschriften und in die DIN 18040-1
  • Kontraste und Leitsysteme, Kennzeichnungen
  • Eingänge, Türen- und Fenstertüren, Türschwellen und Nullschwellen
  • Rampen und Aufzüge
  • Treppen: Orientierung, Kontraste, Rutschgefahren, Haltegriffe und Geländer, Beleuchtung
  • Bodenbeläge: Einsatz von Fußmatten, falsche Reinigung, weitere Rutsch- und Stolpergefahren
  • Sanitärräume
  • Umkleidebereiche und Liegen
  • Fenster-Gefahren: Fensterflügel offen im Raum – ein Hindernis im Flur – eine gefährliche Anstoß-Gefahr
  • Fenster-Gefahren: das offene Fenster – im dritten Stock und Kleinkinder

Die Termine – beide Seminartage gehören zu einem Seminar:

  • 23.01.2024 von 17.00 – 18.15 Uhr – Teil 1 von 2
  • 25.01.2024 von 17.00 – 18.15 Uhr – Teil 2 von 2

Zielgruppe des Seminars

Hausmeister und Hausmeisterinnen, Gebäudeverwalter und Verantwortliche im Garten-und Landschaftsbau. Bauhofleiter/innen und Bedienstete

 

Hintergrund zum Seminar

Kleine Schritte, ein sichtbarer Hinweis, ein abtasten und fühlen, eine hörbare Hilfestellung = die Unterstützung und Hilfe für Menschen, die es etwas schwerer haben bedarf oft nur einer Kleinigkeit. Fehlt diese Kleinigkeit, dann wird aus einer Strecke kein Weg und aus einem Plan kein Ziel! In öffentlichen Gebäuden sollten diese Kleinigkeiten nicht vernachlässigt werden. Das aber setzt die Bereitschaft zu einem ganzheitlichen kommunalen Bewusstsein voraus. Ein Bewusstsein, das durch Beispiele und dem etwas weiteren Denken gefördert wird und für mehr Alltagsqualität für alle steht.

 

Barrierefrei und mehr Lebensqualität für Alle 
ist nicht immer eine Kostenfrage.“
-
„Aber eine Aufgabe, die mit der Sicherheit beginnt!“

Online-Seminar-Schulung – 2 x 1,15 Stunden am eigenen PC/Laptop

Die erfahrene Referentin, Autorin und interdisziplinäre Bausachverständige für barrierefreies Bauen Ulrike Jocham (Dipl.-Ing.) setzt sich mit ihrem Sachverstand aus Architektur, Pflege und Pädagogik seit über 30 Jahren für Barrierefreiheit, Universal Design und Inklusion ein.
Behörden, Arbeitgeber, Veranstalter (z.B. Theater) nutzen die Beratungen und Vorschläge bei der Ausgestaltung von Räumen und Begegnungen aller Art. Neben zahlreichen weiteren Anforderungen für eine gleichberechtigte und inklusive Teilhabe, ist für alle Menschen eine barrierefreie und sturzpräventive Nutzung der Räumlichkeiten unverzichtbar.

Ein 2,5 stündiges Online-Seminar kann keine umfassenden Lösungen für Einzelfälle ausarbeiten. Aber es kann den Blick und die Aufmerksamkeit für wichtige Details schärfen und so für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Thema nicht nur erkennbarer sondern für Personen mit Handicap auch erlebbarer darstellen.

 

So funktionieren Online-Seminare:

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung auf diese eMail-Adresse und ein Zugangs-Link. Dieser Zugangslink am Seminartermin anklicken und Ihre Teilnahme am Seminar wird eröffnet. Ihre Ausstattung für eine erfolgreiche Teilnahme: PC oder Laptop mit Internet-Anschluss, eMail-Adresse, Lautsprecher und (möglichst, nicht zwingend erforderlich) Kamera.

Ein persönliches Teilnahme-Zertifikat wird nach der Seminarteilnahme gemeinsam mit der Rechnung auf dem Postweg versandt. Besteht eine Anmeldung aus mehreren Seminar-Terminen werden Teilnahme-Zertifikate und Rechnung gemeinsam für alle Termine nach Abschluss versandt.

 

Seminar-Gebühren

incl. Seminarunterlagen und persönlichem Teilnahme-Zertifikat pro Person 160,- €, zzgl. 19 % gesetzlicher MwSt. = 30,40 €, brutto = 190,40 €.
Zahlung nach dem Seminar, nach Erhalt des Teilnahme-Zertifikat und einer Rechnung.

 

 

Anmeldeformular zum Seminartermin

Veranstalterkontakt

Verlag und Medienhaus Harald Schlecht
Auf dem Schildrain 8
78532 Tuttlingen
Telefon: +49 7461 759 08
Telefax: +49 7461 759 18
info@vums.de


Weitere Themen


 

Ärgerliche Hinterlassenschaften

Junge Leute feiern gern – dagegen spricht auch zunächst einmal nichts. Doch in vielen Kommunen gibt es am Wochenende oder an Feiertagen feucht-fröhliche Partys auf dem Schulhof oder in...

mehr lesen

 

Steuerfalle Quittungsblock

Falsch ausgestellte Quittungen können fatal sein.

Das Finanzamt kann den Vorsteueranspruch streichen und Aussteller als Steuerschuldner in Regress nehmen. Was Unternehmen und Privatleute beachten sollten.

mehr lesen

 

Gute Frage: Anwesenheitspflicht immer nötig?

Der Hausmeister, ein „Mann für alle Fälle“, heißt es so schön. Doch der kann natürlich nicht jederzeit überall sein. Oder doch? Die örtlichen Vereine einer Gemeinde jedenfalls fordern die...

mehr lesen

Das Bild ist ein Symbolbild zum Thema Öffentliche Einrichtungen, es zeigt einen Markplatz von oben in einer Panoramaperspektive. Eine sehr interessante Aufnahme die aus der Luft aufgenommen wurde, mnan sieht in der mitte eine Statue eine Frauenfigur, drum herum sieht man viele schöne alte Fachwerkhäuser.  

Ein Stück Heimat für die Bürger schaffen

Das kommunale Herz schlägt in öffentlichen Einrichtungen. Dort wo sich Menschen treffen, ist Heimat und wird Heimat vermittelt. Aus diesem Grund ist die Bedeutung von öffentlichen Gebäuden und Anlagen...

mehr lesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)