Das Klassenzimmer in der Natur

Wo Käfer krabbeln, Bienen summen, Blätter rascheln, und die Vögel zwitschern, lernen Kinder besser, effektiver und vor allen Dingen gesünder.

Waldkindergärten sind seit Jahren in Deutschland immer beliebter und auch häufiger geworden. Der Lebensraum Natur bietet dabei so viel mehr als ein Raum mit vier Wänden und jeder Menge Spielzeug. Was für die ganz Kleinen so einleuchtend scheint, fällt aber oft schwer, auf die Größeren zu übertragen. Dabei gibt es keinen Grund, nicht auch die älteren Schüler dann und wann in der Natur zu unterrichten. Die Einrichtung eines grünen Klassenzimmers ist denkbar einfach, denn der Raum ist ja schon da, es müssen nur Tische und Bänke aufgestellt werden.

Möbel für naturnahes Lernen müssen besondere Anforderungen erfüllen. Aspekte der Ökologie und Nachhaltigkeit spielen gerade dabei eine große Rolle. So lernen Schüler gleichsam nebenbei, was es bedeutet, die Natur zu erfahren und zu schützen. Upcycling-Mobiliar bietet dabei die besten Voraussetzungen.

Lektion 1: Wegwerfen war gestern!

Der ostwestfälische Outdoormöbel-Hersteller WITTEKIND ist spezialisiert auf diese Form der Möbelproduktion. Beim Upcycling geht es darum, ausrangierte und für den ursprünglichen Zweck nicht mehr brauchbare Rohstoffe wiederzuverwenden und einer neuen Bestimmung zuzuführen.

Der Hersteller setzt für alle Möbel Fichtenholz ein, das bereits lange Jahre im Außeneinsatz und folglich den Bedingungen von Wind und Wetter ausgesetzt war. Das führt dazu, dass dieses Holz bereits verwittert ist. Unbrauchbar wird es dadurch jedoch nicht. Die Holzbohlen werden in der firmeneigenen Werkstatt behutsam aufgearbeitet und veredelt.

Die in Handarbeit gefertigten Möbelstücke sind allesamt Unikate, denn die frühere Nutzung der Bohlen bleibt hier und da durch Farbkleckse und andere Spuren im Holz sichtbar. Das macht den besonderen Charme der  Möbel aus. Upcycling ist ein wichtiger Schritt hin zu mehr Kreislaufwirtschaft und Müllvermeidung.

Robust und funktional bieten die Holzmöbel optimalen Sitz

Robust und funktional bieten die Holzmöbel optimalen Sitz

Lektion 2: Wir klettern nicht über Tische und Bänke – auch wenn wir es könnten!

Da das Holz bereits verwittert ist, lassen sich die Möbel problemlos draußen einsetzen. Die Oberfläche ist derart veredelt, dass ihnen Nässe, Kälte und langer Sonnenschein nicht weiter zusetzen. Die Möbel sind dabei so stabil, dass sie auch als Turngeräte für die Kinder taugen würden. Das sprichwörtliche über Tische und Bänke gehen, ist mit diesem Mobiliar kein Problem. Zumindest nicht für die Möbel. Des Lehrers Ansinnen ist da eventuell ein anderes…

Pflege und Wartung der Klassenzimmermöbel sind ohne großen Aufwand zu erledigen. Haben Staub und Blätter das Terrain erobert, kommt der Hausmeister mit seinem Besen und schafft wieder Ordnung. Abfegen und eventuelles Abwischen mit einem feuchten Tuch reichen aus. Den Schülern die Verantwortung für den Zustand ihres grünen Klassenzimmers und damit die Besen selbst zu überlassen, mag übrigens ein pädagogisch bedenkenswerter Ansatz sein.

WITTEKIND Möbel im Barfußpark Beelitz (bei Potsdam)

WITTEKIND Möbel im Barfußpark Beelitz (bei Potsdam)

Lektion 3: Vortreten bitte!

Der Barfußpfad Beelitz-Heilstätten macht es vor. Dort wissen die Verantwortlichen um die positive Wirkung der Natur auf das Wohlbefinden ihrer Besucher. Wer sich in der Natur bewegt, fühlt sich besser. Und auch die Wissensvermittlung erfolgt in der Natur wesentlich nachhaltiger. Für das grüne Klassenzimmer des Barfußpfades kamen die 6er-Sitzgruppen des Anbieters zum Einsatz. Die quietschgrünen Sitzkissen aus wasserfestem Kunststoff sehen fröhlich aus und passen wie das gesamte Holzensemble harmonisch in die blätterreiche Umgebung. Hier bleiben die Schüler sogar gerne sitzen.

Pflegeleichtes Kunstleder für den ganzjährigen Außeneinsatz

Pflegeleichtes Kunstleder für den ganzjährigen Außeneinsatz

Lektion 4: Wir lernen fürs Leben

Der Hersteller baut nicht nur ökologische, nachhaltige, robuste, witterungsbeständige und langlebige Outdoor-Möbel und weiß auch genau, welche Möbel wo am besten hinpassen und welche Funktion sie erfüllen müssen. Da der Anbieter alles selber macht, kann er auch Möbel maßschneidern. Der Planungsservice von WITTEKIND beinhaltet alles, was zur Konzeption eines grünen Klassenzimmers dazugehört. Schließlich soll es rundherum gut werden. Und so wird schließlich naturnahes Lernen im grünen Klassenzimmer eine lohnende Investition in die Zukunft unserer Kinder.

Lernen im „grünen Klassenzimmer“ mitten in der Natur

Lernen im „grünen Klassenzimmer“ mitten in der Natur


Weitere Themen


 

Bediensteter oder Unternehmer?

Der Hausmeister ist oftmals Be­diensteter und Unternehmer zugleich.
Damit muss er parallel mehreren unterschiedlichen Pflichten nachkommen, die er sorgfältig planen und gegebenenfalls vorbereiten muss

mehr lesen

 

Bahn frei für Feuerwehr und Rettungsdienst

Ob Sportveranstaltung, Konzert oder Bürgerempfang – in der Stadt- oder Gemeindehalle tummeln sich regelmäßig viele Menschen.
Dass im Ernstfall die Lage überschaubar bleibt, müssen einige Vorschriften eingehalten werden.

mehr lesen

 

Alles unter Dach und Fach

Kein Bauteil muss mehr einstecken: Das Dach eines Gebäudes ist permanent der Witterung ausgesetzt. An vielen Tagen im Jahr prasseln Sonne, Wind, Regen, Hagel und Schnee auf es ein....

mehr lesen

Anzeige  

Berufsschuhe: Echte Tourengänger mit Grip und Lauftalent

Einmal mehr beweist engelbert strauss, dass Arbeit nicht nach Arbeit aussehen muss. Und wichtige Schutzaspekte sich sehr wohl mit technischen Highlights aus Sport und Outdoor verbinden lassen.

mehr lesen


3. März 2021


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 2 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren