17. Dezember 2018

Alles bereit? Der Check vor dem Fest

Damit die kommenden Feiertage auch für Sie als Hausmeisterin und Hausmeister ein frohes Fest werden, haben wir für Sie zehn Hinweise beziehungsweise Empfehlungen zur vorsorglichen Planung und Umsetzung zusammengestellt.

Diese Hinweise sind folgende:

  1. Ist Ihre Anwesenheit oder keine Anwesenheit zu den Festtagen / Ferien / zum Jahreswechsel geregelt?
  1. Machen Sie Kontrollgänge? Wenn ja – welche Kontrollgänge wurden vereinbart? Termine, Personen, Zeitgutschriften?
  1. Wenn Anwesenheit erwünscht:
    1. Wie sieht konkret der Zeitplan hierfür aus?
    2. Ist Schichtbetrieb angedacht, sind alle Betroffenen ausreichend schriftlich informiert?
  2. Besteht ein Notfallplan für Räum- und Streudienste?
    1. Ist ausreichend Material auf Lager, auch für Sanitär- und Hygienebedarf?
    2. Haben alle Einsatzpersonen einen Termin- und Anlagen-Übersichtsplan?
  1. Die Störmeldungen – Heizung – Wasser – Elektro – Einbruch-Alarm usw. sind geschaltet auf folgendes Handy … auf den Stör- und Informationsdienst … ?
  1. An den letzten beiden Betriebstagen werden die Zählerstände von Wasser, Gas, Heizöl und gegebenenfalls von weiteren wichtigen Einrichtungen abgelesen, und die Tageswerte werden geprüft / überschlagen.
    Da ist die Frage, passen diese Zahlen oder gibt es Hinweise auf Unstimmigkeiten / ein Leck / ein Problem?
  2. Sind alle Abfallbehältnisse geleert? Werden alle Behältnisse so deponiert, dass keine mutwillige Brandstiftung, keine Geruchsbelästigungen, kein mutwilliges Umstoßen etc. möglich wären?
  3. Die Gebäude-Abschlussreinigung (letzte Reinigung vor den Feiertagen): Welche Personen waren zuletzt mit den Reinigungsaufgaben betraut?
    Werden die Türen über die Feiertage im Innenbereich verschlossen oder bleiben sie offen / unverschlossen,?
    Sind Sicherheitskontrollen, Videoüberwachung, Alarmanlagen aktiv?
  4. Notieren Sie, für wann (Datum und Uhrzeit) der erste Betriebstag nach den Feiertagen festgelegt werden muss und welche Vorbereitungen dafür erforderlich sind und welche Personen anwesend sein müssen.
    Lassen Sie sich auch vorsichtshalber eine Notfall-Rufnummer geben, falls die betroffenen Personen bei unvorhersehbarer Verhinderung nicht kommen können!
  1. Ein Kontrollgang in sämtlichen Fluren und ein Gebäude-Außenrundgang und Anlagen-Rundgang gegebenenfalls mit wenigen Handy-Bildern mit Zeitdokumentation schließen den letzten Arbeitstag vor den ‚Frohen Feiertagen‘ ab!


Alles erledigt? Dann wünschen wir Ihnen frohe Feiertage und alles Gute!
Ihr Hausmeister-Infos-Team


Weitere Themen


 

Arbeiten als Hausmeister – Zeit für einen Neustart?

Von Zeit zu Zeit sollten auch die Hausmeister-Dienste auf den Prüfstand gestellt und neu organisiert werden. Die Gründe für eine notwendige Neuorientierung in Ihrem Bereich kennen Sie selbst am...

mehr lesen

 

Eins nach dem anderen!

Manchmal bräuchte man zehn Hände – der Hausmeister ist eben oft an vielen Stellen gleichzeitig gefragt. Wie meistern Sie stressige Tage?

mehr lesen

 

Wollen – Können – Dürfen

Es passiert immer mal wieder und leider viel zu oft: Ein Hausmeister hat eine tolle Idee und setzt sie sofort tatkräftig um. In seiner Begeisterung vergisst er jedoch, dass...

mehr lesen

Tablet mit der Aufschrift "VstättVO - Wissenswertes über die Versammlungsstätten-Verordnung"  

Das sollten Hausmeister und Gebäudeverantwortliche wissen

Die Versammlungsstätten-Verordnung (VstättVO) ist ein Landesgesetz, entwickelt aus der Muster-Verordnung (MVVstättVO) des Bundes. Sie wurde in allen Bundesländern sehr ähnlich beschlossen und dient Hausmeistern und Gebäudeverantwortlichen als Leitfaden.

mehr lesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Hochbetrieb in der Halle

Die Klasse 6b der Realschule hat am Donnerstagnachmittag Sport, der Turnverein veranstaltet anschließend sein Kinderturnen, und die Frauen des DRK-Ortsvereins wollen an diesem Nachmittag die Halle für den anstehenden...

mehr lesen