17. Oktober 2017

17 Jahre „Abfallratgeber Bayern“

Der „Abfallratgeber Bayern“ (ARBA) ist ein Online-Informationssystem (www.abfallratgeber-bayern.de) des bayerischen Staatsministeriums für Umwelt- und Verbraucherschutz und des bayerischen Landesamtes für Umwelt. Der ARBA wurde Ende der 90er Jahre entwickelt und wird seit dem Jahr 2000 zusammen mit dem bifa Umweltinstitut in Augsburg betrieben.

Der ARBA ist ein Ratgeber zur Entsorgung und Handhabung von Abfällen. Hier kann sich der Nutzer jederzeit einen schnellen, aktuellen Überblick über Abfallthemen verschaffen. Er richtet sich an Privatpersonen und Unternehmen, hier vor allem an kleinere und mittlere Betriebe ohne Fachpersonal für Abfallfragen. Das Informationssystem soll aber auch sachkundigen Personen Hilfestellung geben. Nicht nur Informationen über Rechtstexte, sondern auch Informationen der öffentlichen Hand, vorwiegend aus Bayern, stehen dem Nutzer zur Verfügung.

Abfallberater der bayerischen Gebietskörperschaften und Abfallexperten der öffentlichen Hand, sowie der Industrie- und Handwerkskammern können über diese Plattform ihre abfallwirtschaftlichen Informationen verbreiten.

Der ARBA startet in sein 17. Jahr und hat sich seit seiner Inbetriebnahme stetig weiterentwickelt. Aktuell präsentiert er sich in einem neuen Design und ist noch besser auf eine Nutzung mit Mobilgeräten zugeschnitten. Das Angebot gliedert sich in fünf Bereiche: Der Teil „Haushalte“ hält Angebote und Informationen für interessierte Bürger und Bürgerinnen bereit, z.B. Abfallvermeidungstipps oder Informationen zur Wiederverwendung, „Gewerbe“ richtet sich an die Gewerbetreibenden z.B. mit Branchenkonzepten, speziellen Informationen zur Abfallvermeidung und -entsorgung und zum Import/Export von Abfällen. Der Bereich „Vorschriften“ stellt relevante gesetzliche Grundlagen aus EU, Deutschland, Bayern und den bayerischen Städten und Landkreisen zusammen. Den gesetzlichen Vorgaben ist jeweils eine Kurzbeschreibung mit Zitat, Inhalt und Anwendungsbereich und teilweise eine Erläuterung beigefügt, mit der sich wesentliche Inhalte der Vorschrift auch ohne juristisches Vorwissen erschließen. Der Bereich „Publikationen“ bietet Veröffentlichungen zu bestimmten Aspekten der Abfallwirtschaft. Im Teil „Beratung“ erhält der Nutzer Kontaktinformationen zu Abfallberatern vor Ort, sowie zu Abfallexperten.


Weitere Themen


Anzeige  

Der Hausmeister-Assistent „to go“

Eigentlich ist er ein Praktiker, doch die Theorie gehört zu seinem Alltag: Wichtige Dokumente wie beispielsweise Schadensmeldungen, Hausordnungen oder Gebäudeprotokolle sollte der Hausmeister jederzeit griffbereit haben. Der USB-Stick der...

mehr lesen

 

Ein tragischer Unfall trifft den Ehrenbürger

In vielen Kommunen ist der Hausmeister auch für den Winterdienst in öffentlichen Gebäuden zuständig. Auch wenn er seinen Job nach bestem Gewissen macht, kann es zu Glatteis-Unfällen kommen. Und...

mehr lesen

Gelbe Ordner im Regal Anzeige  

Bloß nicht schlampern!

Als Außenstelle sind Hausmeisterinnen und Hausmeister sehr oft auf sich alleingestellt. Aber: Der Betrieb muss funktionieren. Die städtische Einrichtung – wie auch immer diese heißen mag – muss das...

mehr lesen

 

Abmahnung nicht gerechtfertigt

Nicht selten kommen Bürger mit Fragen oder Kritik auf den Hausmeister zu. Wie geht er damit um, wenn er für das angesprochene Thema gar nicht zuständig ist? Im aktuellen...

mehr lesen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(5,00 bei 1 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


Alles im Eimer

Im Mülleimer der Schulaula trifft Alufolie auf Taschentücher und Glasflaschen, im Kindergarten gibt es alte Wasserfarben zu entsorgen, und die Reinigungskraft des Rathauses wirft Reinigungsbehälter in die Tonne –...

mehr lesen