Glasklare Sache!

Glasflächen sind auch an öffentlichen Gebäuden nur schön, wenn sie regelmäßig und richtig geputzt werden.
Mit den folgenden Tipps sorgt das Reinigungspersonal in Ihrer Kommune für den Durchblick

Glasreinigung ohne Rahmen

Glasflächen mit Wasser und einem Reinigungsmittel (tensidehaltig) einwaschen. Grobe Verschmutzungen mit einer Klinge bearbeiten. Je nach Beschaffenheit der zu reinigenden Fläche werden die Glasscheiben entweder mit dem Wischer abgezogen oder mit dem Leder nachgetrocknet.

Ecken und Kanten besonders beachten, hier zeigt sich der Profi! Abgelaufenes Schmutzwasser auf Rahmen, Fensterbänken und Bodenbelägen entfernen.

 

Glasreinigung mit Rahmen

In der Regel wird der Rahmen zuerst gereinigt. Hier kommt meistens ein anderes Reinigungsmittel

und Hilfsmittel zum Einsatz. Reinigungshilfsmittel sind zum Beispiel Pad, Schwamm, Klinge, Reinigungstextilien, Fensterleder etc. Reinigungsmittel: Allzweckreiniger, Alkoholreiniger, Spezialreiniger (je nach Verschmutzungsart). Beim Fensterglas empfiehlt sich nach der Nassreinigung (gegebenenfalls in zwei Durchläufen, mit frischem Wasser) ein Abspülen der abgelösten Verschmutzungen. Danach wird streifenfrei nachgetrocknet.

 

Aufmaß und Preis

Unterscheiden sollten Sie zwischen der Reinigung während der Unterhaltsreinigung (wöchentlicher oder sonstiger Reinigungslauf ) und der Reinigung nach gesondertem Auftrag, dieser erfolgt in längeren zeitlichen Abständen. Das Aufmaß zur Ermittlung der zu reinigenden Glas- und Rahmenfläche kann erfolgen nach der „Richtlinie für Vergabe und Abrechnung“ des Bundesinnungsverbandes der Gebäudereiniger. Es ist üblich, den Preis pro Quadratmeter der zu reinigenden Flächen abzufragen und zu vereinbaren. Faustregel: der Preis, der Reinigung von reinen Glasflächen beträgt etwa die Hälfte des Preises der Glas- und Rahmenreinigung.

 

Fenster-Tropfen 374-x-226-Pixel RechteckGlasschäden und Konservierung

Vor Reinigungsbeginn sollten geprüft werden, ob Rahmen oder Glasscheiben Schäden aufweisen. Zum Beispiel schlecht verkittete oder gesprungene Fensterscheiben sind vor der Reinigungsausführung zu dokumentieren.
Empfohlen werden kann ein zweimaliges Reinigen von Außenverglasungen (in ungünstigen Lagen auch mehrfach). Wer zu selten gereinigt, erhöht die Gefahr, dass die Scheiben durch Umwelteinflüsse schnell blind werden können.

Die Konservierung von Glasoberflächen verhindert ein schnelles Altern des Glases. Dabei werden spezielle Glas-Polymerbeschichtungen auf die Glasoberfläche aufgebracht (Produkte aus der Nanotechnologie). Dies hat nebenbei den Effekt, dass die Scheibe nicht so schnell wieder anschmutzt. Dadurch können der Reinigungszyklus erhöht und Kosten eingespart werden.


Weitere Themen


 

Ab in die Schule

Der Hausmeister wird’s schon richten! Dieser Satz fällt häufig, wenn an öffentlichen Gebäuden Reparaturen, Wartungsarbeiten oder schlicht Aufräumarbeiten anstehen.

mehr lesen

 

Sauberkeit ist auch Pflicht in sensiblen Räumen

Diese Frage taucht bei der Reinigungsplanung von Schulen und Universitäten, aber auch von Laboren immer wieder auf, und aufgrund der dort gelagerten Stoffe ist manchmal viel Unsicherheit im Spiel....

mehr lesen

 

Corona oder Legionellen – Hygiene ist eine Pflichtaufgabe!

Das Thema Hygiene spielt in öffentlichen Gebäuden eine sehr wichtige Rolle, und zählt damit automatisch auch zum Aufgabengebiet des Hausmeisters.So ist es unerlässlich, dass er hier alles Organisatorische gut...

mehr lesen

 

Muss das Reinigungspersonal Ausweise tragen?

Die Reinigung von öffentlichen Gebäuden ist in vielen Kommunen über einen externen Dienstleister geregelt. Die Verantwortung und auch die Kommunikation mit dem Reinigungspersonal fallen oft ins Aufgabengebiet des Hausmeisters....

mehr lesen


1. September 2014


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


So bleibt das Wasser keimfrei

In öffentlichen Gebäuden und Anlagen fließt Wasser, zum Spülen, Duschen und Händewaschen zum Beispiel. Eine saubere Sache? Leider nicht immer! Sogenanntes „stehendes Trinkwasser“ – das Wasser in den...

mehr lesen

Die richtige Technik kann Leben retten!

Deshalb sollte sich der Hausmeister gut mit Rauchwarnmeldern und Brandmeldeanlagen auskennen. In öffentlichen Gebäuden sind sie unverzichtbar: Rauchwarnmelder und Brandmeldeanlagen. Denn überall dort, wo sich viele Menschen aufhalten, können...

mehr lesen