Alles im Eimer

Im Mülleimer der Schulaula trifft Alufolie auf Taschentücher und Glasflaschen, im Kindergarten gibt es alte Wasserfarben zu entsorgen, und die Reinigungskraft des Rathauses wirft Reinigungsbehälter in die Tonne – egal, was im Eimer landet, es muss fachgerecht entsorgt werden.

Zur richtigen Mülltrennung hilft ein kleines Müll-ABC. ( Hier  ein Beispiel, wie es der Landkreis Tuttlingen handhabt.)

Sperrmüll:

das ist Haushaltsmüll, der für die üblichen Müllbehälter zu groß ist. Nicht in den Sperrmüll dürfen unter anderem Elektrogeräte, Baumüll, Farben, Abbeizmittel, Reinigungsbehälter, Autoteile und ähnliches, was inanderen Sammelbereichen zugeordnet wird.

 

Schadstoff-Sammlung:

hierunter fallen in Haushaltsmengen: Behältnisse und Restmengen von Farben, Beizmittel, Wachsemulsionen, Reinigungs- und Pflegemittel, Spraydosen, Medikamente, Neonröhren, ölhaltiger Müll etc.

 

Wertstoff-Sammlung:

Aluminiumfolie, Blechdosen, Disketten und CDs, Folienhüllen, Glasteile (Flaschen zur Flaschensammlung), Korken und Korkprodukte, Perlon-, Gummi- und Drahtschnüre und vergleichbares Verpackungsmaterial etc.

 

Restmüll-Sammlung (Kleinmengen):

stark verschmutzte Papier- und Pappe-, Lumpenreste, Papiertaschentücher, Rußteile, PVC- und Teppichreste, Wasserfarben.

Bitte beachten Sie dabei unbedingt die örtlichen Regelungen.


Weitere Themen


 

Der Blick von außen

Ist das Anlagen- und Gebäudemanagement in Ihrer Kommune gut organisiert? Werden auch alle Sicherheitsauflagen und Pflichten erfüllt? In manchen Gemeinden streiten sich die Geister. Wenn die Frage diskutiert wird,...

mehr lesen

Anzeige  

Sicherheit geht vor!

Die Aufgaben des kommunalen Bauhofs sind vielfältig. Facharbeiter sollten daher nicht nur ausgezeichnete Praktiker sein, sondern auch die Theorie gut kennen. Deshalb bieten wir eine Grundunterweisung für Facharbeiter im...

mehr lesen

 

Die 10 Sünden der Gebäudereinigung

Öffentliche Gebäude sind in punkto Sauberkeit eine Visitenkarte für Städte und Gemeinden. Wo sich viele Menschen tummeln, muss regelmäßig und sorgfältig geputzt werden. Wir zeigen Ihnen hier die 10...

mehr lesen

 

Fachkräftemangel stellt Hausmeister vor Herausforderungen

Der Fachkräftemangel ist nicht nur ein Thema in Industriebetrieben. Auch in den Kommunen oder in Dienstleistungsbetrieben fehlt es häufig an geschultem Personal. Da der Hausmeister viele Schnittstellen hat, stellt...

mehr lesen


15. Mai 2014


1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne

(0,00 bei 0 Person/en)

Das könnte Sie auch interessieren


17 Jahre „Abfallratgeber Bayern“

Der „Abfallratgeber Bayern“ (ARBA) ist ein Online-Informationssystem (www.abfallratgeber-bayern.de) des bayerischen Staatsministeriums für Umwelt- und Verbraucherschutz und des bayerischen Landesamtes für Umwelt. Der ARBA wurde Ende der 90er Jahre entwickelt...

mehr lesen